Chemnitzer FC – 1.FC Union Berlin

Fußballerlebnis mit der Bundeliga im Jahnstadion

Chemnitzer FC und 1. FC Union Berlin begeisterten 1800 Zuschauer beim Fußballleckerbissen im Hoyerswerdaer Jahnstadion bei bestem Spätsommerwetter. 

So gut wie am Donnerstagabend  war das Jahn-Stadion von Hoyerswerda schon lange nicht mehr besetzt.

1800 Zuschauer waren da um das Testspiel des Drittligisten Chemnitzer FC gegen  den Bundesligisten 1. FC Union Berlin zu sehen. Die Partie fand im Rahmen des Festjahres „100 Jahre Fußball in Hoyerswerda“ statt. Wegen der beiden anstehenden Länderspiele der Nationalmannschaft haben beide Mannschaften punktspielfrei und nutzten den Test um im Spielrhythmus zu bleiben.

In der ersten Halbzeit gab es nichts Zählbares. Aber gleich nach Wideranpfiff zur 2. Halbzeit konnte in der 46. Minute Julius Kade das 0:1 für Union vollenden. Akaki Gogia erhöhte zum, 0:2 in der 56. und  Suleiman Abdullahi zum 0:3 in der  75. Minute. Der 1:3 Anschlusstreffer für Chemnitz gelang Rafael Garcia in der 87. Minute.

 

Werner Müller