Frauen: Lehrreiche Hitzeschlacht gegen Hochkirch

[MW] Bei 37 Grad Außentemperatur Fußball zu spielen ist für alle Teams, die am Wochenende angetreten sind, eine große Herausforderung. Wenn dann zwei Mannschaften trotz der Hitze ein gutes Spiel bieten, dann sind auch die Zuschauer zufrieden. Und derer fanden sich fast 150 in Hochkirch ein. Die Kulisse stimmte und die Hausherren machten gleich ordentlich Dampf und wurden in der 9. Spielminute durch den Führungstreffer belohnt. Erst jetzt fand Hoyerswerda langsam ins Spiel, konnte vor allem über Konter für Gefahr sorgen. Natürlich lief hier nicht alles rund, zumal das Team um Coach Winkelmann auf drei Stammspielerinnen verzichten musste. Hochkirch zeigte feine Fußball, spielte konsequent über die Außen, so dass die HFC-Abwehr viel Kraft aufwenden musste, um sich zu befreien. Nicht immer gelang das – in der 37. Minute baute Hochkirch den Vorsprung auf 2 Tore aus.

Hitzebedingt war der große Kraftakt nicht mehr zu erwarten und doch rafften sich unsere Mädels auf und liefen viel, um dem Gegner Paroli zu bieten. Die Treffer zum 3:0 in der 55. und zum 4:0 in der 76. Spielminute spiegeln die Überlegenheit der Gastgeber wieder – doch der eine oder andere Konter sorgte regelmäßig für Gefahr in deren Strafraum. Im Schlussakt kamen die HoyWoy-Damen nochmals stärker zur Geltung, Pfostentreffer, vergebene Großchancen – da war viel Gutes zu sehen. Folgerichtig gelang Isabel Richter zumindest der Ehrentreffer zum 4:1-Endstand, wenngleich doch ein wenig mehr drin gewesen wäre.

Hochkirch ist eine der richtig starken Mannschaften, während der HFC nicht nur Schwächen sondern auch Stärken gezeigt hat, aus denen sich in den kommenden Wochen noch etwas ganz Prächtiges entwickeln kann. Trainer Mario Winkelmann: “Ich bin stolz auf alle Frauen, bei diesen Witterungsverhältnissen durchgehalten zu haben.”

Der HFC spielte mit: Monique Schulz – Julia Blümel (ab 16. Therese Henschel ab 30. Janin Albrecht) – Linda Hoffmann – Dana Noack (ab 6. Fabienne Steck) – Sandra Müller – Laura Krämer – Isabel Richter