Erste: “Der nächste Gegner sollte sich vielleicht eine Packung Taschentücher mitbringen”

11.03.2017 – 19. Spieltag Sparkassen-Kreisoberliga
Hoyerswerdaer FC gg. SG Wilthen 5:1 (2:1)

[WM] Die ersten zehn Minuten waren die Hoyerswerdaer Männer noch nicht so richtig bei der Sache und gingen halbherzig zu Werke und taten sich richtig schwer. Nach einer Viertelstunde begannen die Männer des HFC das Spiel spielbestimmend zu gestalten und erarbeiteten sich dabei auch Chancen.  Doch in der 25. Minute schoss Jon Paul Holz per Kopf daneben. In der 33. Minute flankte Kevin Kratschmer präzise auf Christopher Heinze, der per Kopf zur verdienten 1:0 Führung den Ball in die Maschen legte. In der 42. Minute konnte Eric Schönfelder nach toller Einzelleistung mit präzisem Schuss den Ball ins lange Eck befördern und auf 2:0 erhöhen. Unmittelbar vor der Halbzeitpause folgte eine fragwürdige Elfmeterentscheidung. Sebastian Golbs verwandelte den Strafstoß sicher zum 2:1 Anschluss.

In der Pause ermutigte Trainer Enrico Krüger seine Männer, so weiter zu machen, um zu siegen. Wie in der ersten Halbzeit blieben die HFC Männer auch in der zweiten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Die Gegner hatten überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel. Nach einem Foul an Jon Paul Holz verwandelte Kevin Kratschmer den fälligen Freistoß in der 51. Minute und erhöhte zum 3:1. Danach marschierte Jon Paul Holz Richtung Tor, legte uneigennützig auf Kevin Gaede ab, der den Ball zum 4:1 einschieben konnte. Paul Hausding bediente In der 79.Minute mustergültig Jon Paul Holz, der zum 5:1 Siegtreffer einschob. Nach 80 Minen war der hochverdiente ungefährdete Sieg für die Gastgeber vom HFC gesichert. In der 2. Halbzeit wurde der Sieg des HFC locker und ungefährdet runter gespielt ohne Gegenwehr.

„Wir konnten heute einen gerechten verdienten Sieg einfahren. Jetzt heißt es für uns zu Post Germania Bautzen zu fahren um dort auch zu gewinnen“, so Trainer Enrico Krüger.

„Unsere Mannschaft lief mit breiter Brust auf, was sich aber nicht die ersten 10 Minuten widerspiegelte. Ab Hälfte der ersten Halbzeit konnte man sagen, dass wir unser Spiel fest im Griff hatten und wie gewohnt unsere Stafetten versuchten auszuspielen. Im Großen und Ganzen ist die gesamte Mannschaft mit der heutigen Leistung zufrieden. Immerhin sind das wichtige Punkte die wir mitnehmen müssen ohne Wenn und Aber. Wir sind richtig gut dabei und stehen im Zenit. Der nächste Gegner sollte sich vielleicht eine Packung Taschentücher mitbringen“, so Kevin Kratschmer HFC.

Der HFC spielte mit: Amar Al Jakobi – Eric Schönfelder (ab 56. Steffen Reichelt) – Nico Kubaink – David Schön – Rudolf Dieser – Jon Paul Holz – Kevin Kratschmer (ab 68. Paul Hausding) – Kevin Gaede – Jakob Bramborg – Roy Schleiernik (ab 72. Tommy Schimmang) – Christopher Heinze