Erste: Mit breiter Brust zum Sieg!

18.03.2017 – 20. Spieltag Sparkassen-Kreisoberliga
SV Post Germania Bautzen gg. Hoyerswerdaer FC 0:4 (0:2)

[WM] Das waren richtig starke Sprüche, die HFC-Stürmer Kevin Kratschmer nach dem letzten Sieg über die SG Wilthen da platzierte: “Wir sind richtig gut dabei und stehen im Zenit. Der nächste Gegner sollte sich vielleicht eine Packung Taschentücher mitbringen.” Eine klare Ansage, die aber auch nach hinten los gehen könnte. Doch in Bautzen waren die Jungs vor dem Spiel von Trainer Enrico Krüger eingeschworen auf die Begegnung und ermahnt, dass es ein harter Gang werden wird. Besonders wies er auf die Taktik und absolut starkes Zweikampfverhalten hin, um gegen die robusten Männer von Post Germania Bautzen zu bestehen. Mit Fleiß und Elan gingen die Hoyerswerdaer von der ersten Minute an in die Begegnung drängten ständig Richtung Bautzener Tor und hatten so über 70 % der Spielanteile.
In der ersten Halbzeit hatten die Hoyerswerdaer dabei Windunterstützung und kamen zweimal zum Torerfolg. Kevin Kratschmer verwandelte einen schön herausgespielten Ball in der 12. Minute sicher zum 0:1. Eric Schönfelder konnte in der 29. Minute auf 0:2 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit hatten die Hoyerswerdaer gedacht, nun gegen den Wind, das wird Probleme geben. Das war aber nicht so wie auch der Erfolg zeigte. In der 55. Minute hatte Kevin Gaede eine Riesenchance, als er allein auf Tor zumarschierte. Aber der Ball ging aus 8 Metern über das Tor. Kevin Kratschmer konnte in der 58. Minute mit einem Traumtor auf 0:3 erhöhen. Paul Hausding bereitete vor und Eric Schönfelder konnte in der 75. Minute auf 0:4 erhöhen. Bei den vielen Zweikämpfen ging es auch öfter robust zu. In der 83. Minute ließ sich Jon Paul Holz provozieren, reagierte und musste nach Tätlichkeit mit Rot nach hartem Zweikampf vorzeitig zum Duschen.

„Die Mannschaft lief wie erwartet mit breiter Brust auf! Das gesamte Spiel hinweg hatten wir das Spiel bis auf 1-2 Ausnahmen vollkommen im Griff. Weiterhin waren wir hungrig auf mehr und haben uns selber torreich belohnt. Wir haben genau das umgesetzt was uns unser Meistertaktiker mit auf den Weg gegeben hat. Somit standen wir stabil und konnten gezielt unsere Stiche in der gegnerischen Abwehr setzen. Es war ein verdammt geiles Spiel. Chapeau, an das gesamte Team“, so Kevin Kretschmar.
„Unsere Jungs waren heute die Fleißigeren, das konnte zum Erfolg führen. Alle Vorgaben wurden mit richtig guter taktischer Leistung umgesetzt.  Der Sieg nach echt guter Teamleistung war absolut verdient“, so Trainer Enrico Krüger nach dem Spiel.   

Der HFC spielte mit: Amar Al Jakobi – Nico Kubaink – David Schön – Rudolf Dieser (ab 65. Paul Hausding) – Eric Schönfelder – Jon Paul Holz (ab 83.Rot) – Kevin Kratschmer (ab 75. Roy Schleiernik) – Toni Schönach – Jakob Bramborg – Kevin Gaede (ab 85. Steffen Reichelt) – Christopher Heinze