Weihnachtsfeier Hoyerswerdaer FC

Nach dem gewonnenen Pokalviertelfinale gegen SV Pots Germania Bautzen hatten die Männer des Hoyerswerdaer FC allen Grund zum Feiern.  Weihnachtsfeiern sind auch immer wieder ein Grund auf Vergangenes zurück zu blicken und denen zu danken durch die der Erfolg möglich wurde.

Der 1. Vizepräsident und Vorsitzender Spielausschuss des Westlausitzer Fußballverbandes Ingolf Horn würdigte die Leistungen des Hoyerswerdaer FC und nahm auch die Auszeichnungen vor.

Der Präsident des Hoyerswerdaer FC Bernd Ziemann erhielt die Ehrennadel des WFV in Gold vor allen Dingen dafür, dass er schon seit Jahrzehnten die Entwicklung des Fußballsportes in Hoyerswerda maßgeblich mitgeprägt hat. Vor allem Dingen ist es ihm zu verdanken, dass aus den zwei Hoyerswerdaer Vereinen HSV 1919 und FC Lausitz vor zwei Jahren der Hoyerswerdaer FC endstanden ist. 

Thomas Nitzsche war leider verhindert, ihm wird die Ehrennadel des WFV in Silber nachgereicht. Er      war in verschiedensten Funktionen im Verein und dessen Vorgänger HSV Einheit und HSV 1919 tätig. Durch seine sachliche und besonne Art ist seine fachliche Meinung gefragt und anerkannt. Nunmehr betreut er die Altligamannschaft des HFC Einheit schon seit mehreren Jahren.

Andreas Nix war leider verhindert, ihm wird die Ehrennadel des WFV in Silber nachgereicht. Er ist seit 2003 als Trainer in verschiedenen Altersgruppen sehr erfolgreich tätig. Im Trainerkollektiv ist seine fachliche Meinung anerkannt, Sein persönliches Wirken für den Verein und speziell für seine Mannschaften verdient den Respekt für sein Wirken im Nachwuchsbereich des Hoyerswerdaer FC.

Florian Rang erhielt die Ehrennadel des WFV in Bronze. Florian ist neben seiner Schiedsrichtertätigkeit und Übungsleiter, ein junger Mann der sich hinsichtlich seines Einsatzwillens und der Hilfsbereitschaft auszeichnet, Er ist einer der Wenigen, der die “Alltagsaufgaben”, welche im Verein anfallen ohne große Worte zu verlieren anpackt, Dabei ist es fast egal, um was es sich handelt, wenn er sich der Aufgabe gewachsen sieht, erfüllt er diese. Er ist im Verein einfach der Mann für Alles Notwendige.

Mirko Scheffler erhielt die Ehrennadel des WFV in Bronze. Mirko Scheffler hat sich in den vergangenen 2 Jahren akribisch der Gewinnung von Schiedsrichtern verschrieben und dies mit sehr großem Erfolg. Hatte der Hoyerswerdaer FC in den vergangenen Jahren stetig mit dem Problem der Erfüllung des Schiedsrichtersolls zu kämpfen, ist der HFC jetzt in der überaus erfreulichen Lage einen Überbestand an Schiedsrichtern zu haben. Er führt das Schiedsrichterkollektiv und betreut es fachlich, als auch organisatorisch.

Darüber hinaus nutzte das Präsidium auch die Gelegenheit Uwe Neumann, Andre Müller, Bernd May, Bertram Woitow, Marlies Bierhold, Susi Bierhold, Gerd Hensel und Wolfgang Viehweger einmal für ihre Tätigkeit zum Wohle des Hoyerswerdaer FC für ihr Wirken im Hintergrund was oft nicht bemerkt wird zu danken.

Die Sportler des Hoyerswerdaer FC feierten ausgelassen bei Klängen der Diskothek von Roland Wehner.